Linzer Künstler wird wegen Falco-Portrait zur Kasse gebeten

Gazmend Freitag, Linz, 2017. Photo: Wilson Holz


Wilson Holz

Popstar Falco ist zwar schon über 20 Jahre tot, das Geschäft mit ihm läuft aber immer noch gut. Das musste auch der bekannteste Linzer Künstler Gazmend Freitag erfahren, der den verstorbenen Weltstar vor zwei Jahren porträtierte - und dazu ein Foto als Vorlage nahm. Nun flatterte ihm ein Anwaltsschreiben wegen Urheberrechtsverletzung ins Haus: "1.500 Euro soll ich bezahlen, das ist für einen kleinen Künstler wie mich eine mittlere Katastrophe", so Freitag, der jetzt hofft, zumindest einen Teil dieser Kosten durch den Verkauf seines Falco-Kunstwerks hereinzubekommen. "Ich freue mich über jedes Angebot", so Freitag (Telefon: 0680 1402739).

Gazmend Freitag gilt als der aktuell bedeutendste kosovarische Künstler, nach seiner kriegsbedingten Flucht Anfang der Neunzigerjahre hat es ihn nach Linz verschlagen, wo er seitdem als Maler wirkt.


LINZA.at - das echte linzer stadtmagazin